ExChains
ExChains -> Home
Home
Impressum
 
Das ExChains-Netzwerk
ist Teil des Netzwerkes
TIE Global
 
Besucht auch den
ExChains-Blog  
 
 

 

 
 
Forderungen des
ExChains-Netzwerkes:

1. Brand-/Arbeitsschutz
2. Höhere Löhne
3. Gewerkschaftliche
     Zugangsrechte
4. Zulieferer-Transparenz  
 
***
 
 
ExChains-Nachrichten
 
ExChains-Netzwerk Bekleidung
 
ExChains-Netzwerk Orangensaft
 
***
 
Hintergrundinfo ExChains:
Beschäftigte in...

Bangladesch


Deutschland


Indien


Kambodscha


Sri Lanka
Keine Besserung in Sicht ?
 
Vor einigen Wochen konnten wir euch von einem Erfolg der internationalen Solidarität und Zusammenarbeit zwischen Beschäftigten und Gewerkschafter*innen bei Primark in Deutschland und bei Primarks Zulieferern in Sri Lanka berichten. Das Management von Regal Calibre und die Gewerkschaft FTZ&GSEU hatten ein Abkommen geschlossen, das die Rechte der Gewerkschafter*innen im Betrieb garantieren soll. In der ersten Zeit nach Abschluss des Abkommens führte dies auch zu einer spürbaren Verbesserung, doch nun hat es den Anschein, als beginne das Management wieder mit seinem gewerkschaftsfeindlichen Verhalten. Es gilt also wachsam zu bleiben...  
 
Mehr dazu hier
 
 
Indien: Widerstand und Solidarität helfen gegen Union Busting unter dem Deckmantel der Corona-Krise !
 
In Indien kämpfen unsere Kolleg*innen von GATWU immer noch gegen die Schließung des H&M-Zulieferers Gokaldas. Aufgrund der Hartnäckigkeit der Arbeiter*innen vor Ort und der Solidarität von hier ist es gelungen, H&M zu Verhandlungen mit unseren Kolleg*innen über die Wiedereröffnung des Standorts zu bringen. Jetzt ist weiterer Druck nötig, damit sich in diesen Verhandlungen endlich etwas bewegt!  
 
Hier mehr dazu
 
 
Derweil bei H&M: viel versprochen - wenig gehalten !
 
Wie die meisten Bekleidungsunternehmen berichtet auch H&M gern über seine Nachhaltigkeitsprogramme, zuletzt in der aktuellen Ausgabe seiner Weekly News an die Beschäftigten. H&M nimmt sich darin viel vor, will gar ein 100% faires Unternehmen werden. Leider zeigt das Verhalten von H&M in dem Arbeitskampf bei Gokaldas, wie weit der Konzern davon entfernt ist. Schlimmer noch: Videos aus Indien zeigen, dass H&M sogar daran beteiligt ist, die gewerkschaftliche Organisierung zu behindern. Dabei wäre es so einfach: H&M nutzt seinen Einfluss auf seinen Zulieferer, und die illegale Schließung des Standorts mit der Kündigung von 1.200 Beschäftigten wird rückgängig gemacht.  
 
Mehr dazu im Newsletter
 
 
Corona: Die Folgen für Arbeiter*innen entlang der Wertschöpfungskette
 
Die Corona-Krise berührt unsere Situation sowie auch massiv die Arbeits- und Lebensbedingungen unserer Kolleg*innen entlang den Wertschöpfungsketten. Sie berichten bspw. von Fabrikschließungen in Indien, Sri Lanka und Bangladesch. Gleichzeitig fordern sie, dass Löhne weiter gezahlt werden und die Produktion eingestellt wird, denn die Arbeit in den engen und stickigen Fabriken begünstigt die Ansteckung. Wir berichten laufend. Haltet uns dazu bitte auf dem Laufenden, was bei euch in den Stores und Unternehmen passiert.  
 
Hier der letzte Bericht

Hier alle Berichte
 
 
TIE / ExChains Positionspapier "Starke Gewerkschaften für den Globalen Süden"
 
Was tun für eine Stärkung der Gewerkschaften im Globalen Süden? Die im ExChains-Netzwerk aktiven Gewerkschaften aus Bangladesch, Indien und Sri Lanka haben hierzu gemeinsam mit TIE ein Positionspapier verfasst (auf Englisch).  
 
TIE / ExChains Position Paper "Strong Unions for the Global South"
 
 
Aktuelles aus dem ExChains-Netzwerk...
 
... in den ExChains-Nachrichten.
 
Ihr könnt unsere Nachrichten auch abonnieren: info@tie-germany.org 
Betreffzeile: abo exchains

 
Stark durch neue Strategie entlang der Zulieferkette!
 
Das ExChains-Netzwerk arbeitet an der Umsetzung einer neuen Strategie
zur Stärkung von Basisgewerkschaften und dem Aufbau gewerkschaftlicher Verhandlungsmacht in Südasien.
 
Hier aktuelle ExChains-Nachrichten dazu
Hier zur Beschreibung der Strategie
Hier zum Bericht eines Gesundheitsmappings in Chennai im Rahmen der Strategie
Hier zum Video zur Strategie
 
 
Crowdfunding-Kampagne für Beschäftigtenrechte
 
dna merch unterstützt mit limitierten T-Shirts den Auf- und Ausbau von unabhängigen und starken Gewerkschaften in Südasiens Bekleidungsindustrie!
 
Projekt unterstützen  
 


Das Netzwerk ExChains
 
Seit 2002 bringt das ExChains-Netzwerk Beschäftigte der "Globalen Bekleidungsfabrik" zusammen, um ihre gegenseitige Unterstützung entlang der globalen Zulieferkette von Textil, Bekleidung und Einzelhandel zu organisieren. Auf solchen Treffen lernen wir gegenseitig unsere Arbeitsbedingungen, unsere Probleme, unsere Kämpfe um gewerkschaftliche Organisierung und unsere Forderungen kennen. So bauen wir konkrete Solidaritätsbeziehungen auf...

Das ExChains-Netzwerk zielt darauf ab, es den Arbeiterinnen überall in der globalen Bekleidungsindustrie zu ermöglichen, die Kontrolle über ihr eigenes Arbeiten und Leben zu erlangen. Dafür müssen die Beschäftigten das Recht haben, sich in unabhängigen Gewerkschaften ihrer Wahl zu organisieren, die die Übernahme von Führungspositionen durch Frauen zulassen bzw. fördern. Unabdingbar ist außerdem die Vermittlung von Wissen über die Zusammenhänge des globalen Kapitalismus im Allgemeinen und der globalen Bekleidungsindustrie im Besonderen.  

Gemeinsame Kampagne für Beschäftigtenrechte
 
In seiner aktuellen Kampagne erhebt das ExChains-Netzwerk vier Forderungen, die helfen sollen, Veränderung und ein besseres Leben für alle Beschäftigten zu ermöglichen.
 
Weiterlesen >>